The Dark Lord

Kapitel 3: Dunkelheit und Leid

Zadeks Journal

Zadeks Letter


Trauer um wahllose Grausamkeit

Es schmerzt mich sehr was wir auf den Weg nach Kharodan gesehen haben. Eine Famile auf einem Hof wurde von Orks angegriffen. Doch uns wurde schnell klar, dass es sich wieder um Illusionen handelte. Doch diese Illusionen waren zu einem früheren Zeitpunkt Wirklichkeit. Wir sahen ein sich wiederhollendes Bild wie ein Halbork Anführer und sein widerwärtiges Gefolge Mann und Kinder töteten und die Frau entführten. Und diese fluchartigen Erscheinungen nur um die Seelen der Verstorbenen noch über den Tod hinaus zu quälen. Wir konnten den Fluch auf diese arme Familie brechen als Naya im Keller ein Opfer in Form von Schmerz und Leid vor dem Altar des Gottes Zon-Kuthon erbrachte.
Eben dieser Zeitpunkt ließ in mir die Furcht und Schmerzen der Vergangenheit wieder aufkommen. Wozu all das Leid. Panik und Wut breitete sich in mir aus. Doch die Gedanken an die wertvollen Zeiten ließen mich mich wieder an das Gute im Leben erinnern. Ich denke an die Nemacils und Mari. Und ich denke oft an euch… und hoffe euch geht es gut.

Ich will euch eines Tages wiedersehen, um „Danke” zu sagen.



Gez.:

Zadeks Letter

Comments

thell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.