Tien Xhang Orakel

Der Clan der Tien Xhang Orakel war eine Vereinigung die sich dem Schutz der Geisterwelt verschrieben hatte. Sie hatten eine Verbindung zu einem extrem mächtigen Wesen aus den anderen “Sphären” der Existenz und waren sein Werkzeug im Kampf um die Geisterwelt. Dem Schatten von Tien Xhang, Patron der Orakel und ein Wesen mit annähernd gottgleicher Macht. Für diese Kraft wurden sie immer bewundert aber auch gefürchtet. Denn niemand wusste ob dieser Patron ein Teil der weißen oder der unheimlicheren und daher eher gefürchteten schwarzen Geisterwelt war, nicht einmal die Orakel selbst.

Der Umbruch

Ein weiteres Problem – neben der Angst der Bevölkerung vor dem Schatten von Tien Xhang – mit dieser Art von Verbindung, die die Tien Xhang Orakel mit der Geisterwelt hatten, war zudem, dass mit der Kraft die Waagschalen der Sphären zu beeinflussen auch die Gefahr des Missbrauchs kam. Im letzten großen Krieg gegen die Welten der Lebenden Seelen und die der Schatten erreichte der Clan der Tien Xhang Orakel geradezu unbeschreibliche Macht. Mit der Zeit wurden sie ebenso gefürchtet wie die Wesen aus den anderen Sphären selbst, vor denen sie die Welt der Lebenden eigentlich beschützen wollten.

Nach dem Krieg litten die Orakel zudem an einer schwindenden Daseinsberechtigung. Ihre Kräfte waren schlicht zu übermächtig für die geradezu triviale Aufgabe das Zünglein an der Waage zu spielen. Für viele Dekaden konnten die Mitglieder der Tien Xhang aber diszipliniert an ihrer ursprünglichen Aufgabe festhalten. In den Augen der Öffentlichkeit wurden sie mit der Zeit und vor allem mit der Öffnung der Drachenkönigreiche nach Westen aber dennoch immer mehr zum Feind der Allgemeinheit. Die Leute fürchteten sie und ihre unheimlichen Kräfte.

Verlorene Weisheit

Im Laufe der Jahrhunderte wuchs das Mißtrauen der Völker der Drachenkönigreiche gegenüber den altertümlichen inneren Kräften des Landes. Der Glaube an die Geisterwelt schwand und wurde durch “modernere” Lehren über Planes und Götter ersetzt. Mit der Zeit wurden auch die Orakel von Tien Xhang immer verhasster. Wann immer sie auftraten, gleich ob sie gutes oder schlechtes taten, fürchteten sich die Leute vor den Schattenwesen mit denen sie im Bunde standen. Die Orakel erhielten den Spitznamen “Akuma” (Tien: Dämon). In all diesen Jahren rückten sie jedoch nicht von ihren Überzeugungen und ihrem Auftrag ab.

Krieg mit den Seelenjägern

Im Widerstand gegen die als gefährlich angesehenen Orakel zu denen auch die Tien Xhang gehörten, bildete sich eine Gilde von Samurai und anderen extremistischen Kämpfern, die sich ‘Seelenjäger’ nannten, und die den Orakel-Clans den Krieg erklärten. Sie wollten sowohl ihre Aufgaben als Seelenwächter übernehmen, als auch die Clans, allen voran die Tien Xhang, vollständig ausrotten.
Der Tien Xhang Clan wurde nach einigen Jahren gezwungen den Namen “Akuma” anzunehmen, um andere vor ihnen zu warnen und sie jederzeit erkennbar zu machen.

Untergang des Clans

Eines Nachts gab es einen Zwischenfall. In Hwanggot wurde die Bevölkerung einer gesamten Stadt mit tausenden von Einwohnern ausgerottet. Die wenigen Überlebenden berichteten von einem riesigen Schattenwesen, dass die Seelen der Gefallenen eineln aus ihren sterbenden Körpern riss und in die Schattenwelt zog. Die Seelenjäger fanden vor den Adelshäusern der Drachenkönigreiche Gehör und erlangten die Ächtung des “Akuma-Clans”, wie er inzwischen genannt werden musste, für dieses abscheuliche Verbrechen. Der Clan war bekannt für sein übereifriges Üben von Selbstjustiz im ständigen Krieg um die Geisterwelt, aber dieses mal beteuerten alle Mitglieder des Clans an dem Überfall keine Schuld zu haben. Ihnen wurde nirgends Glauben geschenkt.

Die Seelenjäger jagten die Orakel des Clans und töteten alle die sie fanden. Nicht-magie begabte Nachfahren standen unter Beobachtung und waren fortan Gefangene in ihrer eigenen Heimat. Sie durften weder ihren Wohnort verlassen, noch sich fortpflanzen.
Es heißt aber, dass es beim Genozid der Seelenjäger einige wenige Übelebende gegeben haben soll, darunter auch das Oberhaupt des Clans, Kyrsaku Akuma und seine Tocher Moya Nayara Akuma. Angeblich flohen sie in den Wald der Seelen, der für ihren Clan den letzten geschützten Zufluchtsort in den Drachenkönigreichen darstellte.

Tien Xhang Orakel

The Dark Lord thell